Entradas

Mostrando entradas de junio, 2018

Die neuen Lizenzen für touristische Vermietungen ab dem 15. Juli

Imagen
  Mit der endgültigen Genehmigung der Zoneneinteilung der touristischen Vermietung seitens des Consell de Mallorca bedeutet dies das Ende des Verzuges der neuen Lizenzen zur Durchführung der Aktivität. Der Inselrat erstellt den neuen Vorschlag der Zoneneinteilung durch die Eingliederung der Gemeindeberichte begrenzender und unter Berücksichtigung der Berufungen, der Balearische Umweltausschuss hat nun ein Monat um seinen Bericht zu erstellen. Seitens des Insular de territori der Gebietsabteilung wird vorraussichtlich dem Dokument in der Versammlung am 12. Juli zugestimmt und somit könnten ab der zweiten Juli Woche neue Lizenzen beantragt werden. Dennoch und zu berücksichtigen, die Erteilung der neuen Genehmigungen erfolgt seitens des Tourismusrates, abgesehen davon wo sich die Immobilie befindet und in Übereinstimmung mit der genehmigten Zoneneinteilung durch den Inselrat, sollen auch die Anforderungen gemäss des Artikel 50 des Tourismusgesetzes der Regierung eingehalten

Wie bezahlt man am besten die Teilhaber eines Unternehmens für Ihre Arbeit? Teil I

Imagen
Für die Vergütung eines geschäftsführenden Gesellschafters bestehen verschiedene Optionen. In allen Fällen gilt es jedoch die jeweiligen steuerlichen Aspekte zu beachten. Teil 1 Eine der häufigsten Fragen bei der Gründung und Führung einer Kapitalgesellschaft (Sociedad Limitada) ist, wie deren Teilhaber für die von ihnen selbst erbrachten Leistungen bezahlt werden. Mit einem Gehalt oder nach Abrechnung? Wir erläutern die verschiedenen Optio­nen der Vergütung von Teilhabern unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen steuerlichen Aspekte. 1. Vergütung eines geschäftsführenden Gesellschafters In der Regel legen die Teil­haber einer Gesellschaft in deren Statuten fest, in welcher Form sie die Geschäftsführung untereinander aufteilen. Oft übernimmt einer der Teilhaber diese Aufgabe. Für seine Vergütung stehen verschiedene Optionen zur Auswahl. a. Der Gesellschafter erhält für die Geschäftsführung kein Geld In diesem Fall ist in den Unternehmensstatuten keine Vergüt