Entradas

Witwen-Rente: Gleiches Recht für nichteheliche Lebenspartner?

Paare in nichtehelichen Lebensgemeinschaften sollen zu gleichen Bedingungen wie verheiratete Ehepaare ein Anrecht auf Witwenrenten bekommen. Im Zuge der Erweiterung des Staatsvertrages für das öffentliche Rentensystem in Spanien, dem sogenannten „Pakt von Toledo“, soll der Zentralregierung in Madrid schon bald vorgeschlagen werden, "jede ungerechtfertigte Diskriminierung" hinsichtlich eines Anrechts auf Witwen-Renten abzuschaffen. Derzeit sieht die Lage noch so aus: Gemäß Artikel 221 des allgemeinen Sozialversicherungsgesetzes in Spanien muss der oder die Hinterbliebene einer nichtehelichen Gemeinschaft eine wirtschaftliche Abhängigkeit zu seinem ver­storbenen Ehepartner als Voraussetzung für die Anerkennung eines Rentenanspruches nachweisen. Konkret muss u.a. nachgewiesen werden, dass der Hinterbliebene innerhalb eines Kalenderjahres vor dem Tod seines Partners weniger als 50 Prozent von dessen Einkommen verdiente. Im Falle von gemeinsamen Kindern, die Anspruch auf Waise

Homeoffice: Diese Kosten kann man steuerlich absetzen

Wenn Sie selbständig sind und von zuhause aus arbeiten, können Sie verschiedene dabei anfallende Ausgaben steuerlich absetzen. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass Sie Ihr „Homeoffice“ also solches beim Finanzamt registrieren lassen.  MEHRWERTSTEUER Sie können die Mehrwertsteuer auf Rechnungen häus­licher Versorgungsleistungen (z.B. Strom, Wasser, Gas) nicht absetzen, wenn diese Leistungen gleichzeitig von privatem Nutzen sind. Gleiches gilt für alle Einrichtungs­ gegenstände, die nicht unmittelbar und ausschließlich eine unternehmerische oder berufliche Tätigkeit betreffen.  Eine Ausnahme dagegen bilden sogenannte „Investitions­anschaffungen“ ; in diesem Fall ist – sofern diese Anschaffungen ganz oder hauptsächlich für die Ausübung der geschäftlichen Tätigkeit genutzt werden – eine Absetzung der Mehrwertsteuer nach den Vorgaben des Artikel 95 des spanischen Steuergesetzes möglich . Aber: Wenn der Selbstständige die Wohnung sowohl für die eigene berufliche Tätigkeit als auc

Mehrwertsteuer trotz Mieterlass?

  Palma de Mallorca, 18. September 2020 Mehrwertsteuer trotz Mieterlass? Was Lokalbesitzer hinsichtlich der IVA-Versteuerung während des Ausnahmezustandes wissen sollten. Die Frage, die wir uns heute stellen, lautet: Muss ein Vermieter von Geschäftslokalen für die von ihm während des Alarmzustandes erlassene Miete dennoch deren Mehrwertsteuer zahlen? Eine Bitte: Bevor Sie sich möglichweise über die nächste Antwort aufregen, lesen Sie den Artikel bitte ganz bis zum Ende.  Man muss nämlich zwischen zwei unterschiedlichen Fällen unterscheiden: Vollständiger Erlass der Miete Grundsätzlich können Vermieter – aus welchem Grund auch immer – dem Mieter seine Mietschuld erlassen. Die Mehrwertsteuer muss er in diesem Fall auch für den Zeitraum der erlassenen Mieteinnahmen bezahlen. Das ist europaweit so festgelegt. Grund: Der Vermieter „schenkt“ dem Mieter die Mietbeträge, muss für dessen Mehrwertsteuer aber selbst aufkommen.  Eine Ausnahme dieser Mehrwertsteuerpflicht stellen

Gesellschaftsgründungen in Spanien durch ausländische Unternehmen

Es ist heutzutage keinesfalls selten, dass ausländische Unternehmen aus steuerlichen Gründen  eigene Tochter-Gesellschaften in Spanien gründen. Welche Art von Unternehmen passt am besten? Die erste Frage, die uns unsere Kunden häufig stellen, ist, welche Art von Unternehmen wir ihnen zur Gründung raten. Das spanische Körperschaftsrecht definiert drei Arten von Unternehmen : Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die Aktiengesellschaft und die Kommanditgesellschaft. Aufgrund ihrer unkomplizierten Vorgaben zur Gründung und dem relativ niedrigen erforderlichen Mindeststammkapital von 3.000 Euro zählt die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (S.L.) zu den beliebtesten Unternehmensarten . 2018 waren 97 Prozent aller in Spanien gegründeten Gesellschaften eine „Sociedad de responsabilidad limitada“.  Aktiengesellschaften (S.A.) werden in der Regel nur dann gegründet, wenn das Gesetz diese Art von Gesellschaft vorschreibt. So müssen beispielsweise Banken oder Finanzinst

Annullierung von Hochzeiten durch Covid-19: Was geschieht mit den vertraglich vereinbarten Leistungen?

Die meisten Wirtschaftssektoren wurden durch die COVID-19 und die aktuelle Gesundheitskrise negativ beeinflusst. Deshalb sind viele Maßnahmen und wirtschaftliche und soziale Hilfen entstanden, um diese negativen Auswirkungen zu mildern. Dennoch gibt es bestimmte Sektoren, die nach wie vor eine Instabilität erleben, die schwer zu lösen ist: Unternehmen, die Veranstaltungen organisieren, sowie Verbraucher, die sich vertraglich verpflichtet hatten, eine besondere Veranstaltung durchzuführen. Dazu gehören Gastronomiebetriebe, Verleiher, Zulieferer, Unterhaltungsunternehmen, Fotografen, Musiker usw., deren wirtschaftliche Tätigkeit infolge der Pandemie völlig zum Erliegen gekommen ist, und die meisten Veranstaltungen, die sie vom 14. März bis heute geplant hatten, sind verschoben oder abgesagt worden. Eines der Ereignisse, das in vollem Umfang betroffen ist, war die Feier von Hochzeiten. Für die Feier dieser Art von Veranstaltung hat das Brautpaar zahlreiche Dienstleistungen (